Der Marienkäfer von Sylvana Sarközy

 Die Märchengeschichte einmal anders

 Es war einmal ein MARIENKÄFER, der das Licht der Welt erblickte. Mit all seinen Sinnen und tollpatschigen Auftreten versuchte er sich tapfer zu orientieren und seine Umgebung zu erforschen. Mit Hilfe seiner Spielgenossen bekam er den Namen Stupsi, weil seine Tollpatschigkeit nicht zu übertreffen war und er ungeschickt durchs Leben schlenderte. Stupsi war sehr lebendig schaffte es immer wieder anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Er hatte ein Talent andere zu übertreffen. In allem wo er sich behauptete war er immer stets die Nummer eins und zu siegen bedeutet im Gott und die Welt. Auch weil er nicht verlieren konnte und gleich explodierte wenn die Dinge nicht nach seinen Wünschen verliefen. Stupsi hatte so eine Art an sich auch unangenehm zu werden wenn er vernachlässigt wurde. Er brauchte viele Menschen um ihn. Wenn er nicht im Mittelpunkt stand geriet er in Krisen, zuckte aus und alles rund um ihn war Chaos pur. Bis er sich wieder beruhigen konnte brauchte es viele starke freunde die ihn sanft versuchten zu  besänftigen. Durch viel zureden und trösten hat er sich schnell wieder erfangen und war wie ausgewechselt: fröhlich, Weiterlesen